Die Tennis Meister Tour startet sehr erfolgreich in die Wintersaison – das ausverkaufte Tenniszentrum Pielachtal durfte sich über tolle Matches mit Siegern aus Tirol, Oberösterreich, Niederösterreich und Wien freuen. 

Gleich fünf unter 15jährige konnten sich den Titel bei den Indoor Open sicher. Im offenen Bewerb dominierte der 14jährige Tullner Nico Noisternig. Mit dem 6:1 6:0 gegen Christopher Lampl holte er sich nach langer Verletzungspause den Titel beim Comeback auf der Tour. 

Im Bewerb über ITN 4,5 gewann mit dem Amstettner Ferdinand Gusner ebenfalls ein Youngster den Titel. Der ebenfalls 14jährige konnte sich im Finale gegen Armin Azodi mit 6:2 und 6:4 durchsetzen. 

Der Sieg im Bewerb über ITN 5 ging an den UTC Krems-Süd. Pascall Pigall konnte sich im Finale gegen Julain Baker mit 6:4 und 6:2 durchsetzen und sich nach einer verletzungsgeplagten Saison mit einem Turniersieg belohnen. 

Eine unglaubliche Leistung lieferte der erst 10jährige Pressbaumer Robert Schöls ab. Er gewann den Bewerb über ITN 6 ohne Satzverlust und verbesserte seinen ITN auf sensationelle 7,0! Im Finale hatte der stark aufspielende Anton Holzgruber beim 6:2 7:6 knapp das Nachsehen. 

Der Tiroler Gerhard Rumpf hatte nicht nur die weiteste Anreise, sondern auch eine schwierige Auslosung am Weg zum Titel im Bewerb über ITN 6,5. Nach einer unglaublich starken und engen Partie – 4:6 7:5 und 11:9 gegen den TMT Pottenbrunn-Champion Andreas Rauch – gewann er das Finale gegen Thomas Lahmer nach 1:4 Rückstand 6:4 und 6:0. 

Im Bewerb über ITN 7 triumhierte erstmalig Theodor Niederleitner-Pusch. Das 11jährige Ausnahmetalent gewann nach mehreren Turniersiegen in höheren Kategorien nun auch im stärkeren Bewerb. Im Finale besiegte er Thomas Lahmer mit 7:6 und 6:2. 

Beim dritten Turnier zum zweiten Mal Zweiter. Josip Ilic schrammte bei der 3:6 6:2 und 9:11 Niederlage gegen den Öberösterreicher Daniel Reizelsdorfer nur knapp am ersten Turniersieg im Bewerb über ITN 8 vorbei. 

Bei den Damen gewann mit Alina Hessel ebenfalls ein 10jähriges Toptalent. Im Finale setzte sie sich gegen Raphaela Höller mit 6:4 6:7 und 10:2 durch. Der Mixed-Titel geht an die Familie Schaaf – die 11jährige Jasmin und Papa Stefan setzten sich im Finale gegen die Pottenbrunner Julia Körbler und Alfred Miksch mit 6:3 und 6:4 durch. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s