Unglaubliche 133 Nennungen konnte die Tennis Meister Tour bei den 1. Erlauf Open erzielen! Aufgrund des Dauerregens am Samstag und Sonntag mussten die beiden Tage in der neuen Sandplatzhalle in Hofstetten-Grünau ausgetragen werden. Somit wurde das Tenniszentrum Pielachtal inoffiziell eingeweiht. 

Sportlich betrachtet stand das Turnier im Zeichen des Frankenfelsers Michael Deuretzbacher. Er schaffte das Kunststück, sowohl im Einzel über ITN 5 als auch ITN 7 ins Finale zu gelangen! Während im 5er-Bewerb Johannes Herdlinger wieder einmal eine Nummer zu groß war und seinen zweiten Titel in Serie gewann, konnte sich Deuretzbacher nach hartem Kampf und Krämpfen in drei Sätzen gegen Rudolf Krieger durchsetzen. 

Den offenen Herren-Bewerb konnte TMT-Legende Hans Kunst für sich entscheiden. Ohne Satzverlust ins Finale gestürmt, behielt er auch dort die Nerven und setzte sich gegen Peter Mühlböck mit 6:3 und 6:4 durch. Es war sein zweiter Titel auf der Tour! 

Nach hartem Kampf konnte sich der junge Seitenstettner David Kerschner durchsetzen. Sowohl im Viertel- als auch Halbfinale musste er über drei Sätze gehen. Das Finale war dann nicht minder spannend – mit 7:6 und 7:5 setzte sich der erst 12jährige Kerschner gegen Andreas Rauch, der sich gemeinsam mit Dominik Kotek den Doppeltitel sichern konnte, durch. 

Im Doppel über ITN 14 gewannen Wolfgang Schmidt und Heinz Wallner gegen die beiden Lokalmatadoren Norbert Aigner und Franz Zauchinger nach hartem Kampf in drei Sätzen. 

Bei den Damen triumphierte die stark aufspielende Landesliga-Spielerin Sabrina Sonnleitner. Dank druckvollem Grundlinienspiel konnte sie sich im Finale gegen Julia Hinterhölzl mit 6:3 und 6:3 durchsetzen. 

In den Bewerben über ITN 8 und ITN 9,5 dominierte die Jugend! Diana-Caroline Dreucean kämpfte sich mit zwei Dreisatz-Siegen ins Finale, wo sie gegen Ursula Brock mit 6:3 und 6:2 die Oberhand behielt. Doppelpartnerin Sofie Schönbichler dominierte den Bewerb über 9,5 und gab nur sechs Games in zwei Spielen ab. Im Endspiel gewann sie mit 6:2 und 6:1 gegen Daniela Brock. 

Im Damendoppel konnten die Hofstettnerinnen Maria Fischlmaier und Lea Gröstenberger den Heimvorteil in der Halle ausnutzen. Im Finale konnten sie die beiden Siegerinnen im Einzel Dreucean und Schönbichler mit 6:2 und 7:6 bezwingen. Das Mixed Doppel-Finale zwischen Maria Fischlmaier und Christopher Lampl gegen Maria Wagner und Andreas Peham fand nach Redaktionsschluss statt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s