Auch die vierte Sommer-Station der Tennis Meister Tour brachte einen weiteren Teilnehmerrekord. Dank 77 Nennungen wurde der alte Rekord in Hohenberg bei den 3 LinkRo Open vom Vorjahr klar überboten. Aufgrund des Regens wurden die Finale im neuen Tenniszentrum Pielachtal gespielt. 

Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Florian und Herbert Böhm gegen Alexander Linsbichler und Franz Fritz fand wirklich statt – die beiden topgesetzten Paarungen im Herren Doppel über ITN 10 standen sich im Finale gegenüber! In einer hochklassigen Partie hatten die Türnitzer Böhm/Böhm den längeren Atem und bezwangen das Hohenberg/St.Aegyd-Doppel mit 7:6 und 6:4. 

Einen Hohenberger-Sieg gab es im Mixed-Doppel zu feiern. Lisa Rockenbauer gewann mit dem für den UTC Hofstetten-Grünau spielenden Tobias Himsel zwei Mal im Champions Tiebreak und holte ihren ersten Titel in Hohenberg! 

Den zweiten Streich in Folge konnte Ben Turner feiern. Nach dem Triumph in Loosdorf krönte er sich auch bei den LinkRo-Open zum Champion. In einem packenden Finale setzte er sich mit 6:2 6:7 und 10:5 gegen Bruno Mangl durch. 

Im Bewerb über ITN 5 setzte sich der Gedersdorfer Alexander Schober mit 6:2 und 6:3 gegen Defensivkünstler Matthias Reichmayr durch. Der Bewerb über ITN 7 fand nach Redaktionsschluss statt. 

Ein reines Mariazeller-Finale gab es im Bewerb über ITN 8,5. Schlussendlich konnte sich Fabian Freudenthaler mit 6:1 und 7:6 gegen Chris Russmann durchsetzen. 

Bei den Damen konnte Sarah Panzenböck ihren zweiten Titel in Hohenberg nach 2019 feiern. Nach hartem Kampf gewann sie das Endspiel gegen Sabrina Sonnleitner mit 6:3 4:6 und 10:4. Im Bewerb über ITN 9,5 lieferte die 14jährige Anja Weissenböck eine wahre Talentprobe ab. Erst im Finale konnte sie von der Wienerin Gabriela Calugarescu gestoppt werden. 

Den Mixed-Doppel über ITN 13 gewannen Maria Fischlmaier und Konstantin Kotek. Im Finale bezwangen sie Larissa Eder und Franz Fritz mit 6:1 und 6:4. 

Das Erfolgs-Doppel Christian und Oliver Aschauer holte seinen ersten gemeinsamen Titel auf der Tennis Meister Tour. Im Finale gelang den beiden St. Pöltnern ein 6:4 und 6:2-Erfolg gegen Dominik Kotek und Pascal Pigall. Im Bewerb über ITN 14 triumphierten die beiden Hofstettner Lukas Gerstl und Konstantin Kotek, der sein erstes Double bei einem Turnier holte, gegen Arnhelm Liebing und Chris Russmann mit 6:3 und 6:3. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s