Die Tennis Meister Tour boomt und bleibt bei der achten Station zum fünften Mal über 100 Nennungen! Die 119 Nennungen spiegeln ganz klar die Tennisbegeisterung wieder.

Eine faustdicke Überraschung hatte der Herren Einzel Bewerb zu bieten! Der ungesetzte Obergrafendorfer Lokalmatador Henrik Strempek schaltete zuerst die Nummer Eins des Turniers Dominik Mitterböck, danach die Nummer Vier Philipp Ruthner und im Finale Laurin Loacker aus und gewann seinen ersten Titel. 

Im Herren Bewerb über ITN 5 setze sich Matthias Reichmayr durch. Der NÖTV-Spieler des Jahres 2020 holte seinen ersten Titel auf der TMT in dieser Kategorie. In einem spannenden Finale bog er Rekordsieger Johannes Herdlinger mit 4:6 6:4 und 10:5. 

Im Bewerb über ITN 7 blieb ein weiterer Titel in Obergrafendorf! Martin Datzreiter konnte sich in einem sehr spannenden Finale gegen Norbert Leitner in Champions Tiebreak durchsetzen. Damit sind beide – wie alle anderen Sieger und Finalisten jedes TMT-Turniers – für das große Masters im Tenniszentrum Pielachtal von 20. bis 26. September qualifiziert. 

Seinen dritten Einzeltitel konnte Martin Weixlbraun im Bewerb über ITN 8,5 holen! Der St. Pöltner besiegte im Finale einen im gesamten Turnier stark aufspielenden Hermann Forster mit 6:2 und 6:0. 

Bei den Damen triumphierte die Jugend! Mit Ilvy Wagner und Larissa Arthofer gewannen eine 14 und eine 15jährige Kategorien. Im offenen Bewerb setzte sich Wagner im Finale gegen Angelika Pristouschek mit 6:2 und 6:2 durch. In der Klasse über ITN 8 profitierte Arthofer beim Stand von 5:4 von der Aufgabe ihrer Gegnerin Leonie Schauer. 

Bei den Damen über ITN 9,5 triumphierte die Hofstettnerin Maria Fischlmaier. Im Finale setzte sie sich gegen die Lokalmatadorin Sandra Wallner in zwei Sätzen durch. Durch den Sieg kam sie erstmals in ihrer noch kurzen Karriere unter 9,5 und ist somit nur mehr im 8er Bewerb spielberechtigt. 

Bei den Jugend- und Kids Bewerben konnten die Obergrafendorfer, die in den letzten Jahren eine tolle Jugendarbeit auszeichnet, ebenfalls ausgezeichnete Leistungen abrufen! Für die Titel reichte es aber knapp nicht. Bei den unter 18jährigen setzte sich der erst 10jährige Thedor Niederleitner-Pusch im Finale gegen Sebastian Stadler durch. Im Kids-Bewerb, der auf dem Orange Court ausgetragen wurde, gewann der Langenloiser Paul Passardi seinen ersten Titel. Im Finale gewann er gegen Lokalmatador David Wallner. 

Im Herren Doppel waren Dominik Mitterböck und Marco Nemeth eine Klasse für sich. Im Finale setzten sich die beiden gegen Lukas Kuhn und Patrick Müller durch. Im Bewerb über ITN 10 triumphierten Christopher Lampl und Johannes Herdlinger gegen die beiden Nachwuchshoffnungen Maximilian Faber und Niklas Eigelsreiter. 

Die beiden Obergrafendorfer-Legenden Werner Vorstandlechner und Rainer Huber gewannen den 14er Bewerb! Im Finale bezwangen sie die Rainfelder Leonhard Gramm und Lukas Mayerhofer mit 6:0 und 7:5. Im Mixed-Bewerb bewahrten Lea Gröstenberger und Dominik Kotek die Nerven und setzten sich nach einem Thriller im Halbfinale – Sieg im Champions Tiebreak gegen Lisa Rockenbauer und Tobias Himsel – knapp mit 7:6 und 6:2 gegen eine der besten Mixed-Paarungen des Kreises Sarah Panzenböck und Christopher Lampl durch. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s