20 Turniere gab es letzte Woche in Niederösterreich und das größte Turnier fand in Pottenbrunn statt! 85 Nennungen gab es bei den 1. Tennis Meister Tour Pottenbrunn Open. Sportlich betrachtet hatten vor allem die SpielerInnen aus Harland, St. Veit und Frankenfels gut lachen! 

Die größte Sensation gelang Andreas Rauch. Der Obmann des UTC Hofstetten-Grünau gewann den +45 Bewerb dank zahlreicher Winner. Für den Doppelspezialisten war es der erste Turniersieg im Einzel auf der Tour. Im Finale bezwang er den um 1,5 ITN besseren Ober-Grafendorfer Werner Vorstandlechner nach hartem Kampf mit 2:6 7:5 und 10:6. 

Bei den Herren gab es eine Neuauflage des Finales in Hohenberg – Philipp Ruthner (TC Harland) gegen Maximilian Schett. Wieder ging es in den dritten Satz und wieder gewann Schett! Mit 7:6 3:6 und 10:5 holte sich der Karlstettner Obmann seinen zweiten Saisontitel. Mit dem 7:5 6:3 an der Seite von Elias Seeböck holte sich Schett gegen Kurt Harlander und Felix Klarer das Double. 

In den Bewerben über ITN 5 und 6,5 konnten sich zwei TMT-Legenden des TK St. Veit durchsetzen. Matthias Reichmayr holte sich nach drei Matches mit über neun Stunden Gesamtspielzeit den Turniersieg. Im Finale besiegte er Johannes Herdlinger mit 6:3 6:7 und 10:7. Seine Topform nahm Gernot Winkler mit nach Pottenbrunn – nach dem Turniersieg letzte Woche in St. Veit, gelang ihm auch hier der Titel! Im Finale gewann er 6:3 und 6:4 gegen Lukas Schützl. 

Der Bewerb über ITN 8 ist und bleibt ein tolles Pflaster für die Youngsters des TC Harland. Nach zwei Siegen für Patrick Neumayr gelang nun Alexander Ziegler der erste Titel. Im Finale bezwang er die Hofstettner-Nachwuchshoffnung Michael Simhandl mit 6:4 und 6:3. 

Bei den Damen war Lisa Rockenbauer eine Klasse für sich. Die Hohenbergerin wurde ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Im gesamten Turnier gab die Vorhand-Spezialistin nur neun Games ab und gewann das Finale gegen Tanja Kerschner mit 6:0 und 6:2. 

Im Bewerb über ITN 7,5 gewann Lena Stanecki. Die Gerersdorferin diktierte die Rallies mit ihrem druckvollen Grundlinienschlägen. Im Finale besiegte sie Alice Obermeier aus Harland mit 6:2 und 6:0. 

Nerven aus Stahl hatte Petra Thaler (UTC Hofstetten-Grünau) bei ihrem Triumph im Bewerb über ITN 9. Dank drei Dreisatz-Siegen holte sie sich den Titel. Im Finale gewann Thaler gegen Emily Wieseneder aus Harland mit 5:7 6:0 und 10:1. 

Ein Doppel-Double durfte Simon Prack feiern! Mit Michael Schiffelhuber gewann er den Bewerb über UTN 14. Im Finale setzten sich die beiden Frankenfelser gegen Jürgen Eigelsreiter und Michael Prischink mit 6:3 und 6:4 durch. Im Mixed gelang Prack an der Seite von Leopoldine Niederer der Turniersieg. Mit 6:4 6:7 und 10:7 konnten sie sich im Finale gegen die Pottenbrunner Melanie Körbler und Felix Lobinger durchsetzen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s